Willkommen im Rundfunkmuseum Fürth

Im historischen Ambiente der ehemaligen Grundig-Direktion befindet sich das Rundfunkmuseum Fürth. Hier trifft Vinyl auf Schellack, Detektor auf Digitalradio, Elvis Presley auf die Beatles. Neugierig geworden?

Das Rundfunkmuseum besitzt eine der größten Sammlungen zur Rundfunkgeschichte in Deutschland. Es ist der Bewahrung und Ausstellung authentischer technik- und kulturhistorischer Objekte und Dokumente verpflichtet. Seine Sammlungen umfassen sowohl dreidimensionale Objekte, meist technischer Art, als auch Archivalien, Fotografien, Fachliteratur, technische Pläne und ähnliches.

Willkommen im "alten" Rundfunkmuseum Fürth - Noch bis 29.8.2021

Besuchen Sie die Ausstellung mit der Familie, Kolleginnen oder Freunden! Nutzen Sie den Count-Down, um sich persönlich vom "alten" Rundfunkmuseum zu verabschieden.  Denn das Rundfunkmuseum wird in den kommenden Jahren museal neugestaltet und baulich saniert. Vor der großen Umbaupause möchte sich das Team von seinen Besucherinnen und Besuchernauf ganz besondere Art verabschieden: Eine große Abschiedssause vor der Sendepause! Hier finden Sie das Programm der Bye-Bye-Weeks.                                  Freier Eintritt vom 1.8.-29.8.2021 an jedem Freitag, Samstag und Sonntag sowie zu allen Veranstaltungen!

Aktuell finden keine Kindergeburtstagsfeiern oder Vermietuungen statt.                                                                                                            Ab dem 29.8.2021 schließt das Rundfunkmuseum aufgrund der Umbaumaßnahmen. 

Willkommen im "neuen" Rundfunkmuseum Fürth 

Das Rundfunkmuseum wird in den kommenden Jahren baulich saniert und museal neugestaltet. Sein Profil wird schärfer: Zukünftig dreht sich in der alten Grundig-Direktion alles um das Thema Hören.

Das Museum besitzt viele Schätze, die es unter dem Begriff Hören auf neue Art und Weise präsentieren kann. Mit der Neuaufstellung werden nun vorhandene Stärken ausgebaut, gleichzeitig neue Bereiche erschlossen und somit das Profil geschärft.

Das neugestaltete Museum soll Neugier und Emotionen hervorrufen, Erinnerungen wecken sowie Hören erlebbar und (be)greifbar machen. Interaktion und Teilhabe für eine breite Zielgruppe stehen im Vordergrund. Das Museum soll ein lebendiger Ort werden, ein Ort, an dem die Menschen gerne ihre Zeit verbringen, ein Ort, der über die Ausstellung hinaus zum Verweilen einlädt: Sei es auf einen Kaffee, ein Bier im Museumscafé oder um das abwechslungsreiche Rahmenprogramm zu genießen. 

 

Benutzungsrichtlinien zum Download


(pdf,  0.18 MB)

Diese Seite teilen